Cloud-Plattform zur Betriebsoptimierung von Trinkwassersystemen

#Trinkwasserversorgung #GIS-Tools #Simulation #Datenanalyse #Digitaler Zwilling
Anwenderfreundliche Benutzeroberfläche der W-Net 4.0 Plattform, welche einen Zugriff auf GIS, Simulations- und Datenanalyse-Tools auf unterschiedlichen Endgeräten ermöglicht.
Anwenderfreundliche Benutzeroberfläche der W-Net 4.0 Plattform, welche einen Zugriff auf GIS, Simulations- und Datenanalyse-Tools auf unterschiedlichen Endgeräten ermöglicht, um Vorgänge im Trinkwassernetz zu simulieren. Dank des web-basierten Zugriffs kann der Wassermeister vor Ort auf die W-Net 4.0-Plattform zugreifen und z.B. Anlagendetails und aktuelle Messdaten einsehen sowie Wartungsarbeiten dokumentieren.

Geoinformationssystem, Simulationssoftware und Datenanalysetools für Wasserversorger in einer integrierten, skalierbaren und sicheren Plattform zusammenzuführen: Das war das Ziel des Forschungsprojekts W-Net 4.0. Rund um die Plattform sind zudem neuartige Dienstleistungs- und Schulungskonzepte entstanden.

Entstanden ist im Projekt W-Net 4.0 eine einfach zu bedienende Anwendung, die auch auf Smartphones und Tablets genutzt werden kann. Der komplexe Aufbau des Systems tritt völlig in den Hintergrund. Der Anwender konzentriert sich einzig und allein auf die Beantwortung seiner Fragestellungen. Mit wenigen Klicks finden sich Informationen aus der Verbrauchsabrechnung zu den Abnehmern, Volumina und Befüllung der Wasserbehälter, Material, Baujahr und Zustand der Rohrleitungen. Selbst Kennlinien der einzelnen Pumpen sind hinterlegt. Im Portalbereich der Datenanalyse erhält der Anwender in Form von Monats- und Jahresberichten, einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen der Anlagen und Sensoren. Über automatisierte Alarme - z.B. Schwellwertüberschreitungen von Durchflüssen - wird er per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

Auswirkungen von Schalthandlungen, wie z.B. das Öffnen eines Hydranten zur Löschwasserentnahme oder das Schließen eines Netzschiebers, lassen sich im Bereich der Simulation als Szenarien berechnen und stehen dem Anwender unmittelbar in graphischer und tabellarischer Form zur Verfügung.

Eine zentrale Rechteverwaltung regelt die Zugriffe der verschiedenen Nutzergruppen. Daten können vor Ort per App direkt an die Plattform übermittelt werden, z.B. bei der Dokumentation von Wartungen und Inspektionen. Die Plattform wird zukünftig als Rundum-Service-Angebot zentral in einer Cloud betrieben.

Die Bestandsdaten mit vollständigem Leitungsnetz und fehlerfreier Topologie stellen die unverzichtbare Voraussetzung für die gewinnbringende Nutzung der Plattform dar. Die Bestandsdaten werden in ein neues und einheitliches Datenmodell überführt.

Die Plattform wurde prototypisch bei 4 kleinen bzw. mittleren Wasserversorgern im Schwarzwald eingesetzt. Mehrere Datenanalyse-Use Cases wurden bei den Berliner Wasserbetrieben untersucht.

Wasser­ressource: Trinkwasser
Produkttyp:
  • Modelle & Software-Tools
Anwendungs­sektor: Städte und Kommunen, Wasserwirtschaft
Fördermaßnahme: Digital-GreenTech
Projekt: W-Net 4.0

Kontakt und Partner


Logo Fraunhofer - Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB)
  • Fraunhofer - Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB),
  • Fraunhoferstraße 1,
  • 76131 Karlsruhe
https://www.iosb.fraunhofer.de/

Berliner Wasserbetriebe (BWB),
Berlin
3S Consult GmbH,
Garbsen
COS Geoinformatik GmbH & Co. KG,
Ettlingen
SchwarzwaldWasser GmbH,
Bühl

Mediathek


Das könnte Sie auch interessieren


Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Ablehnen AkzeptierenImpressumDatenschutz