Hochleistungsflotation Flomar HF 1-140 SF bis 1-3000 SF

#Flotation #Druckentspannung #Mikroplastikentfernung #Industrieabwasser
Optisches Bild vom Flomar® HF 1-2000 SF
Flomar® HF 1-2000 SF

Mit der Hochleistungsflotation Flomar® HF können stark belastete industrielle Abwässer im Durchlaufbetrieb mittels Druckentspannungsflotation behandelt werden. Der integrierte Flomar® FlowJet, zur Erzeugung von Mikroblasen, ist hierbei besonders robust und unempfindlich gegenüber Feststoffen.

Mit der Hochleistungsflotation Flomar® HF 1-140 SF bis 1-3000 SF für hochbelastetes Abwasser werden industrielle Abwässer im Durchlaufbetrieb mittels Druckentspannungsflotation behandelt. Der integrierte Flomar® FlowJet (Flüssigkeitsstrahl-Gaskompressor), zur Erzeugung von Mikroblasen, ist hierbei besonders robust und eignet sich gut für die Behandlung von Abwässern mit hohen Feststoffanteilen. Geforderte hohe Reinigungsleistungen können so trotz kompakter und platzsparender Bauweise erreicht werden. Dank des robusten und wartungsarmen Aufbaus, insbesondere durch das Weglassen bewegter Teile, zeichnet sich das FlowJet-System zudem durch eine hohe Betriebssicherheit aus. Ein hoher sowie gleichmäßiger Lufteintrag (einstellbar) verbessert die Entfernung von ungelösten organischen und anorganischen Abwasserinhaltsstoffen wie Fetten, Kohlenwasserstoffe, Schwermetalle, Mikroplastik und weiteren Abwasserinhaltsstoffen erheblich.

Durch die Kombination mit den ECSO und Envifloc®- Behandlungschemikalien und dem EC - Rohrflockulator sowie der intelligenten Steuerung von EnviroChemie, werden optimale Makroflocken erzeugt, die in der Flotationszelle Flomar® HF sicher abgetrennt werden können. Die intelligente EC-Steuerung reduziert hierbei die Chemikalienverbräuche sowie den Flotatschlammanfall und macht branchenabhängig sogar den Pufferbehälter überflüssig, da „frisches“ Abwasser teilweise besser behandelbar ist. Erfolgreich eingesetzt wird das Verfahren in Molkereien, Käsereien, in der Lebensmittelverarbeitung, Holzindustrie, Kosmetikindustrie, Chemieindustrie, Metallindustrie, Großwäschereien sowie in Minen.

Wasser­ressource: Abwasser, Grundwasser, Prozesswasser, Regenwasser
Produkttyp:
  • Technologien & Verfahren
TRL: 9
    TRL (Technology Readiness Level)
  • TRL 1 - Grundprinzipien beobachtet
  • TRL 2 - Technologiekonzept formuliert
  • TRL 3 - Experimenteller Nachweis des Konzepts
  • TRL 4 - Technologie im Labor überprüft
  • TRL 5 - Technologie in relevanter Umgebung überprüft (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 6 - Technologie in relevanter Umgebung getestet (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 7 - Test eines System-Prototyps im realen Einsatz
  • TRL 8 - System ist komplett und qualifiziert
  • TRL 9 - System funktioniert in operationeller Umgebung (bei Schlüsseltechnologien oder Raumfahrt wettbewerbsfähige Fertigung)
Anwendungs­sektor: Industrie, Städte und Kommunen
Fördermaßnahme: Plastik in der Umwelt
Projekt: EmiStop

Kontakt und Partner


  • EnviroChemie GmbH,
  • In den Leppsteinswiesen 9,
  • 64380 Rossdorf bei Darmstadt
https://www.envirochemie.com/de/technologien/flotation
Oliver Brandenberg

EnviroChemie GmbH,
Roßdorf

Mediathek


Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz