Sieben Sünden gegen die lokale Wasserwirtschaft

#Trinkwasserversorgung #Abwassermanagement #Handlungsempfehlungen #Erfolgskriterien #Prüfliste
Das Bild zeigt die erste Seite des Sieben-Sünden-Papiers, auf dem die Liste der Sieben Sünden gegen die lokale Wasserwirtschaft zu sehen ist.
Liste der "Sieben Sünden gegen die lokale Wasserwirtschaft", © IEEM gGmbH

Die Liste der „sieben Sünden“ liefert einen konkreten Kriterienkatalog für Investoren und Banken, Regulationsbehörden und Betriebe, die im Wassersektor tätig sind. Darin werden Empfehlungen formuliert, um in der lokalen Wasserpraxis Erfolge mit sozialem, ökologischem und wirtschaftlichem Mehrwert zu erzielen.

Ausgehend von dem nur langsamen Fortschritt bei der Erreichung des Sustainable Development Goals 6 „Sauberes Wasser und Sanitärversorgung“ erfolgte eine eingehende Recherche von Funktionsdefiziten im lokalen Wassermanagement. Diese basiert auf einer Analyse von Fallstudien und Veröffentlichungen, Interviews mit Fachleuten aus der Wasserversorgungspraxis, sowie einer ergänzenden Befragung von Experten aus Wissenschaft, Praxis und Geberinstitutionen. Das Ergebnis ist die Identifikation von sieben Themen, die eine herausragende Relevanz für ein erfolgreiches lokales Wassermanagement haben.

Die Liste der sieben Themen wird ergänzt durch kurze Kommentare, WARUM das jeweilige Thema behandelt werden sollte und WIE dies konkret aussehen könnte. Wenn nicht – wie leider weltweit in zu vielen Fällen vorzufinden – müssen die sieben Themen als das benannt werden, was sie sind: Sieben schwere, nicht selten tödliche Sünden gegen die lokale Wasserwirtschaft. Wenn sie allerdings angegangen und richtig abgemildert werden, können die sieben Themen als Erfolgsfaktoren und Ansatzpunkte betrachtet werden, um die Leistungsfähigkeit von Wasserversorgung und Abwassermanagement vor Ort zu stärken und Fehlinvestitionen zu verhindern (die andernfalls den lokalen, nationalen und multinationalen Steuerzahlern, Tarifzahlern bzw. Wasserverbrauchern und ihrer Umwelt zur Last fallen).

Wasser­ressource: Abwasser, Aufbereitetes Wasser, Trinkwasser
Produkttyp:
  • Leitfäden & Bildungsmaterialien
Anwendungs­sektor: Städte und Kommunen, Wasserwirtschaft
Fördermaßnahme: GRoW
Projekt: iWaGSS

Kontakt und Partner


Logo IEEM gGmbH - Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke
  • IEEM gGmbH - Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke,
  • Alfred-Herrhausen-Straße 44,
  • 58455 Witten
http://www.uni-wh-ieem.de/
Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. pol. Dr. h.c. Karl-Ulrich Rudolph
  • mail@uni-wh-ieem.de
  • +49 (0) 23 02 / 9 14 01 - 0

IEEM gGmbH - Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke,
Witten

Mediathek


Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz