Abwasserweiche zur getrennten Sammlung von Abwasserteilströmen

#Ressourcen #Smarte Infrastruktur #Schwarzwasser #Kreislauf #Grauwasser
Die Grafik zeigt die Zielstellung der gezielten getrennten Behandlung von quellseparierten Abwasserströmen sowie die Umsetzung der sequenziellen Abwasserseparation im Baubestand mit dem AWAS-Konzept.
AWAS - Gesamtkonzept Abwasserweiche

Die Potenziale stofflichen und energetischen Recyclings im häuslichen Abwasser sind groß. Um sie zu nutzen, ist die Vermischung der sehr verschiedenen Grau- und Schwarzwässer zu vermeiden. AWAS verbindet smarte Technologie mit innovativer Ableitung zur minimalinvasiven Getrennthaltung im Baubestand.

In der Siedlungswasserwirtschaft sind potentielle Wertstoffe derzeit durch starke Verdünnung und Vermischung mit anderen Substanzen nur begrenzt nutzbar. Die Abwasserbehandlung selbst ist mit hohen Kosten verbunden. Das in der Abfallwirtschaft bereits etablierte Prinzip der getrennten Erfassung von sortenreinen Abfällen zur gezielten Rückgewinnung von Rohstoffen setzt sich bisher nur zögerlich durch. Die Gründe dafür sind in der bisher nur mit Einschränkungen möglichen Umsetzung solcher ressourcenorientierter Sanitärsysteme im Siedlungsbestand zu suchen.

Das AWAS-Konzept basiert auf der Integration innovativer Ableitungstechnik und auf einer technologischen Neuentwicklung für Modernisierungsmaßnahmen im Bestand mit minimalen baulichen Eingriffen. Es wurde ein technisches System entwickelt, das die Vermischung der getrennt anfallenden häuslichen Grau- und Schwarzwässer verhindert und anschließend die separate Sammlung, den Transport und die Verwertung der getrennt anfallenden Grau- und Schwarzwässer ermöglicht. Kernelemente sind hierbei die Abwasserweiche zur Trennung von Grau- und Schwarzwasser sowie ein Zwei-Kammer-Abwasserschacht zur getrennten Speicherung. Die Abwasserweiche wird nah am Ort des Abwasseranfalls eingesetzt und durch entsprechende Sensorik, wie Schallmessungen gestützt. Durch die Trennung der Abwässer anhand des Zeitpunkts ihrer Einleitung und den getrennten Abtransport in einer Vakuumleitung werden neue Möglichkeiten der Abwasserbewirtschaftung nutzbar, ohne in die bauliche Substanz bestehender Gebäude eingreifen zu müssen.

 

Wasser­ressource: Abwasser
Produkttyp:
  • Technologien & Verfahren
TRL: 4
    TRL (Technology Readiness Level)
  • TRL 1 - Grundprinzipien beobachtet
  • TRL 2 - Technologiekonzept formuliert
  • TRL 3 - Experimenteller Nachweis des Konzepts
  • TRL 4 - Technologie im Labor überprüft
  • TRL 5 - Technologie in relevanter Umgebung überprüft (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 6 - Technologie in relevanter Umgebung getestet (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 7 - Test eines System-Prototyps im realen Einsatz
  • TRL 8 - System ist komplett und qualifiziert
  • TRL 9 - System funktioniert in operationeller Umgebung (bei Schlüsseltechnologien oder Raumfahrt wettbewerbsfähige Fertigung)
Anwendungs­sektor: Städte und Kommunen, Wasserwirtschaft
Fördermaßnahme: KMU-innovativ
Projekt: AWAS

Kontakt und Partner


Logo Bauhaus-Universität Weimar
  • Bauhaus-Universität Weimar,
  • Goetheplatz 7/8,
  • 99423 Weimar
http://www.uni-weimar.de/bis _blank

Kubra GmbH
MFPA Weimar
Synantik GmbH
VAB VakuumanlagenBau GmbH

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz